Fair Value-Bewertung von KMU-Beteiligungen

09.10.2019
Author wevalue AG

Der Fall – die Lösung

Der Fall

Die Brau AG ist eine kapitalmarktorientierte Gesellschaft mit Sitz in Zürich. Das Unternehmen ist im domestic standard der Schweizer Börse gelistet und wendet den nationalen Rechnungslegungsstandard (Swiss GAAP FER) an. Ein Wechsel in den international standard ist geplant, auch die Rechnungslegung soll auf IFRS umgestellt werden.

Das Unternehmen beteiligt sich an einer Vielzahl seiner Kunden direkt und mit einer Beteiligung von bis zu 10%. Die Brau AG hat die Absicht, diese Anteile langfristig zu halten und damit u.a. den Vertriebsweg zu sichern. Nach den bislang geltenden Regelungen werden alle Beteiligungen zu den (fortgeführten) Anschaffungskosten bewertet (FER 2.12). Die Brau AG würde diese einfache und unkomplizierte Verfahrensweise auch unter IFRS gerne beibehalten.

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag aus der Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung (IRZ) Heft 10|2019.

<< zurück
vorwärts >>
wevalue – die Lösung für
TreuhänderBeraterUnternehmerInvestoren
Jetzt testen